O&O Defrag 23 Handbuch

O&O Defrag 23 
Kommandozeilenversion benutzen

Sie können die Defragmentierung auch mittels der Kommandozeilenversion von O&O Defrag steuern. Dadurch wird das Einbinden von O&O Defrag in Skripte möglich, die beispielsweise beim Starten des Systems nach der Anmeldung eines Benutzern ausgeführt werden.

Bei einem Start mit von der Kommandozeile wird die grafische Bedienberfläche von O&O Defrag nicht eingeblendet. In Ihrem Tasktray wird ein miniaturisiertes Defrag-Icon dargestellt und Sie können den Fortschritt der Defragmentierung im DOS-Prompt verfolgen.

O&O Defrag läuft unabhängig von der Benutzungsoberfläche und dem DOS-Prompt im Hintergrund. Wenn Sie den DOS-Prompt schließen oder das Kommandozeilentool von O&O Defrag mittels STRG-Pause/STRG-C abbrechen, können Sie wählen, ob der von Ihnen gestartete Prozess im Hintergrund weiterlaufen oder sofort beendet werden soll. Sie können auch die gestarteten Aktionen auch nachträglich mit Hilfe des STOP-Kommandos oder aus der Benutzungsoberfläche heraus abbrechen.

Tipp: Wenn Sie O&O Defrag von der Kommandozeile starten, können Sie auch nachträglich die grafische Benutzungsoberfläche starten. Sie zeigt Ihnen dann den aktuellen Status wie gewohnt an, ohne dass laufende Vorgänge unterbrochen oder gestört werden.

Aufruf

Die Kommandozeilensteuerung von O&O Defrag verarbeitet folgende Befehle und Parameter:

OODCMD {C:[,] | ... | Z:} | {/{}:{C[,] | ... | Z | ALL}}
[/OUTPUTFILE:] [/SILENT] [/NOHEADER] [/NOWAIT] [/WAITKEY]

wobei eine der folgenden Aktionen sein muss:

ANALYSIS, OPTIMIZE, QUICK, COMPLETE, COMPNAME, COMPACC, COMPMOD, FRAGFILES, SPACE, STEALTH

Parameter

Syntax Beschreibung
/ANALYSIS:{C[,] | ... | Z | ALL} Analysiert die angegebenen Laufwerke. Das Ergebnis wird auf dem Standardausgabegerät (i.d.R. der DOS-Prompt) angezeigt oder in die Ausgabedatei (siehe /OUTPUTFILE) umgeleitet.
/OPTIMIZE:{C[,] | ... | Z | ALL} Startet die OPTIMIZE-Defragmentierung auf den angegebenen Laufwerken oder auf allen Laufwerken (ALL).
/QUICK:{C[,] | ... | Z | ALL} Startet die OPTIMIZE/Quick-Defragmentierung auf den angegebenen Laufwerken oder auf allen Laufwerken (ALL).
/COMPLETE:{C[,] | ... | Z | ALL} Startet die OPTIMIZE/Complete-Defragmentierung auf den angegebenen Laufwerken oder auf allen Laufwerken (ALL).
/COMPACC:{C[,] | ... | Z | ALL} Startet die COMPLETE/Access-Defragmentierung auf den angegebenen Laufwerken oder auf allen Laufwerken (ALL). Bitte beachten Sie, dass diese Defragmentierungsmethode keine Laufwerkszonen unterstützt.
/COMPMOD:{C[,] | ... | Z | ALL} Startet die COMPLETE/Modified-Defragmentierung auf den angegebenen Laufwerken oder auf allen Laufwerken (ALL). Bitte beachten Sie, dass diese Defragmentierungsmethode keine Laufwerkszonen unterstützt.
/COMPNAME:{C[,] | ... | Z | ALL} Startet die COMPLETE/Name-Defragmentierung auf den angegebenen Laufwerken oder auf allen Laufwerken (ALL). Bitte beachten Sie, dass diese Defragmentierungsmethode keine Laufwerkszonen unterstützt.
/FRAGFILES:{C[,] | ... | Z | ALL} Analysiert die angegebenen Laufwerke und gibt die Liste der fragmentierten Dateien aus. Das Ergebnis wird auf dem Standardausgabegerät (i.d.R. der DOS-Prompt) angezeigt oder in die Ausgabedatei (siehe /OUTPUTFILE) umgeleitet.
/INFO:{C[,] | ... | Z | ALL} Zeigt die Laufwerksinformationen für die angegebenen Laufwerke oder für alle Laufwerke (ALL) an.
/NOHEADER Unterdrückt die Anzeige der Programminformationen beim Starten im DOS-Prompt.
/NOWAIT Startet die angegebene Operation und beendet das Kommandozeilenprogramm sofort. Die Operation läuft im Hintergrund. Dies ist nützlich, wenn man mittels einer Stapeldatei eine Operation starten will, nicht jedoch auf deren Abschluss warten möchte.
/OUTPUTFILE: Alle Ausgaben werden in eine Datei mit dem angegebenen Pfad und Dateinamen umgeleitet.
/SILENT Es werden keine Ausgaben gemacht.
/SPACE:{C[,] | ... | Z | ALL} Startet die SPACE-Defragmentierung auf den angegebenen Laufwerken oder auf allen Laufwerken (ALL). Bitte beachten Sie, dass diese Defragmentierungsmethode keine Laufwerkszonen unterstützt.
/STEALTH:{C[,] | ... | Z | ALL} Startet die STEALTH-Defragmentierung auf den angegebenen Laufwerken oder auf allen Laufwerken (ALL). Bitte beachten Sie, dass diese Defragmentierungsmethode keine Laufwerkszonen unterstützt.
/STOP:{C[,] | ... | Z | ALL} Stoppt alle Vorgänge (Analyse, Defragmentierung etc.) auf den angegebenen Laufwerken oder auf allen Laufwerken (ALL).
/WAITKEY Wartet vor Beendigung des Kommandozeilenprogramms auf einen Tastendruck, wenn die Operation abgeschlossen wurde.