O&O DeskInfo Handbuch

O&O DeskInfo 
Handbuch

Übersicht

O&O DeskInfo ist eine portable Anwendung für Windows, die nach ihrem Start Systeminformationen auf dem Desktop einblendet. Dabei werden diese vor dem Bildschirmhintergrund, aber hinter den Desktop-Icons angezeigt. Damit sollen diese Informationen sichtbar, aber nicht störend bei der Arbeit sein.

Diese Informationen sollen Einblicke in das System und seine Auslastung liefern und auf mögliche Engpässe hinweisen. Sie können auch hilfreich für eine Supportanfrage bei einem IT-Help-Desk sein, denn dann können diese Informationen ohne Suche im System oder Eingabe von Kommando weitergegeben werden. Dazu können sie einfach in die Zwischenablage kopiert und dann in eine Mail oder ein Webformular eingetragen werden.

Systemanforderungen

  • Windows 10 oder Windows Server 2016
  • Keine Installation notwendig, da portable Anwendung
  • Internet-Verbindung nur für Aufruf der EULA, Online-Hilfe und Update-Prüfung notwendig
  • Automatischer Start mit Windows auf Wunsch möglich

Funktionalitäten

Anzeige von Systeminformationen

  • Maschine: Name, primärer DNS-Suffix
  • Betriebssystem: Version, Build, Codename
  • Nutzer: Name, Domäne
  • CPU: Modell, Systemtyp, aktuelle Auslastung
  • RAM: Größe, aktuelle Verfügbarkeit
  • GPU: Modell, dezidierte Speichergröße
  • Netzwerk: Adapter, IPv4- und IPv6-Adressen, Subnetz-Maske, DNS, DHCP, Gateway, Transferraten senden/empfangen
  • Laufwerke: lokale Laufwerke, Netzlaufwerke
  • Info-Nachricht

Info-Bereich

Im Info-Bereich wird ein Icon eingeblendet, über das man ebenfalls aktuelle Systeminformationen erhält, wenn man mit der Maus darüber fährt.

Icon von O&O DeskInfo im Info-Bereich

Mit der rechten Maustaste kann ein Kontextmenü geöffnet werden, über das man zahlreiche Einstellungen sofort anpassen kann. Diese erfordern in der Regel eine erneute Initialisierung der Anwendung, die automatisch geschieht und bis zu mehreren Sekunden in Anspruch nehmen kann.

Zwischenablage

Alle aktuell angezeigten Informationen können über das Kontextmenü in die Zwischenablage kopiert werden und vor dort in andere Anwendungen übertragen werden.

Nach dem Kopiervorgang wird ein Dialog angezeigt, der die Möglichkeit zum Starten des Windows-Editor und dem Hineinkopieren der Informationen anbietet. Bestätigt man diese Frage, werden der Editor (Notepad) gestartet und die Daten sofort über die Zwischenablage eingefügt.

Info-Nachricht

In der Konfigurationsdatei kann eine Nachricht eingetragen werden, die über den Systeminformationen angezeigt wird. Dies können ein Hinweis für den Nutzer oder auch Kontaktinformationen für den IT-Help-Desk sein.

Einstellungen

Einstellungen lassen sich sowohl über das Kontextmenü als auch über die Konfigurationsdatei vornehmen. Die Konfigurationsdatei bietet dabei mehr Möglichkeiten für die Einstellungen.

Um die Einstellungen auf den ursprünglichen Zustand zurückzusetzen, kann die Konfigurationsdatei geleert oder gelöscht werden. Beim nächsten Start wird diese dann mit den Standard-Werten erneut angelegt.

Kontextmenü im Info-Bereich der Taskleiste

Über das Kontextmenü lässt sich die Position auf dem Bildschirm und auch der Monitor einstellen. Darüber hinaus können dort drei vordefinierte Anzeigeprofile sowie ein mögliches eigenes Profil ausgewählt werden. Ebenfalls lässt sich hierüber die Anwendung auch beenden.

Konfigurationsdatei

Mit der Konfigurationsdatei können sämtliche Einstellungen vorgenommen werden. Ein Ändern und Speichern dieser Datei aktualisiert die Anzeige nach einem kurzen Intervall. Das Format der Datei ist XML. Nachfolgend ist die Standard-Datei nach dem ersten Start zu sehen. Sie ist unter dem Pfad

%LocalAppData%\OO Software\OO DeskInfo\OODeskInfo.cfg

zu finden.

<?xml version="1.0"?>
<Settings xmlns:xsi="http://www.w3.org/2001/XMLSchema-instance" xmlns:xsd="http://www.w3.org/2001/XMLSchema" xmlns="https://www.oo-software.com">
  <ShowWelcome>false</ShowWelcome>
  <TrayMenu>Full</TrayMenu>
  <AppLogEnabled>true</AppLogEnabled>
  <Language />
  <Monitor>0</Monitor>
  <WindowPosition>RightTop</WindowPosition>
  <InfoMessage />
  <TextColor>White</TextColor>
  <TextSize>10</TextSize>
  <Opacity>100</Opacity>
  <UpdateSpeed>5</UpdateSpeed>
  <FillColorNormal>Green</FillColorNormal>
  <FillColorWarning>Yellow</FillColorWarning>
  <FillColorCritical>Red</FillColorCritical>
  <FillColorBackground>LightGray</FillColorBackground>
</Settings>

Parameter für die Konfigurationsdatei

In der nachfolgenden Tabelle sind die jeweiligen Parameter und ihre möglichen Werte aufgelistet.

Parameter Typ Mögliche Werte Beschreibung
AppLogEnabled Text true, false Aktiviert das Logging
CustomProfile Profil siehe nachfolgende Erläuterung Profil zur Anzeige der Werte
FillColorBackground Text Farbenwerte Farbe für den Füllbalken des freien Speichers
FillColorCritical Text Farbenwerte Farbe für den Füllbalken der Laufwerke bei Auslastung > 90%
FillColorNormal Text Farbenwerte Farbe für den Füllbalken der Laufwerke bei Auslastung < 80%
FillColorWarning Text Farbenwerte Farbe für den Füllbalken der Laufwerke bei Auslastung >= 80% und < 90%
InfoMessage Text Text Nachricht oder Hinweis für den Nutzer
Language Text de, en, fr Sprache für die Anzeige
Monitor Ganzzahl 0...n Index des Monitors zur Anzeige; 0 = Hauptmonitor
Opacity Ganzzahl 0...100 Transparenz der Anzeige; 0 = nicht sichtbar, 100 = vollständig sichtbar
SelectedProfile Text Default, Full, Minimum, Custom Name des ausgewählten Profils; Default ist der Standard und liefert die gebräuchlichsten Informationen. Full zeigt alle verfügbaren Informationen an und kann somit eine lange Liste werden. Demgegenüber werden bei Minimum nur Basis-Informationen dargestellt.
TextColor Text Farbenwerte Farbe für die Textanzeige
TextSize Ganzzahl 0...n Größe der Schrift
TrayMenu Text Full, ExitOnly, HideMenu, HideAll Ermöglicht die Einschränkung oder vollständige Abschaltung des Kontextmenüs und des Icons im Info-Bereich. Full ist der Standard und zeigt alles an. Bei ExitOnly wird nur der Beenden-Eintrag im Kontextmenü angeboten. HideMenu versteckt das Kontextmenü komplett und bei HideAll wird zusätzlich auch noch das Icon ausgeblendet.
WindowPosition Text LeftBottom, LeftTop, RightBottom, RightTop Position der Anzeige relativ zur Bildschirmecke

Farbenwerte

Bei den Farben können entweder die Namen der Farben in Englisch oder RGB-Werte in der HTML-Hexadezimal-Form angegeben werden. Dies sind beispielsweise White oder #FFFFFF für weiß. Nachfolgend eine Auswahl möglicher Farbnamen und -werte. Eine vollständige Liste der Farben ist bei Microsoft abrufbar.

Farbe Farbname Hexadezimalwert
BlueViolet #FF8A2BE2
DarkCyan #FF008B8B
DarkSeaGreen #FF8FBC8F
DeepSkyBlue #FF00BFFF
SandyBrown #FFF4A460
Salmon #FFFA8072
YellowGreen #FF9ACD32
RoyalBlue #FF4169E1
DarkGray #FFA9A9A9
Gray #FF808080

Profil zur Anzeige der Informationen

In einem Profil können die Werte, ihre Reihenfolge sowie Abstände definiert werden. Es erfolgt als Liste von Text-Einträgen wie im nachfolgenden Beispiel zu erkennen:

 <CustomProfile>
    <Name>Custom</Name>
    <DisplayName>Custom Profile</DisplayName>
    <Keys>
      <Text>UserName</Text>
      <Text>MachineName</Text>
      <Text>-</Text>
      <Text>OSEdition</Text>
      <Text>OSVersion</Text>
      <Text>OSBuild</Text>
      <Text>OSCodename</Text>
      <Text>-</Text>
      <Text>Processor</Text>
      <Text>TotalPhysicalMemory</Text>
      <Text>SystemType</Text>
      <Text>-</Text>
      <Text>IPv6AddressLocal</Text>
      <Text>IPAddressLocal</Text>
      <Text>IPAddressRemote</Text>
      <Text>-</Text>
      <Text>CPUUtilization</Text>
      <Text>RAMAvailability</Text>
      <Text>-</Text>
      <Text>LocalDrives</Text>
      <Text>NetworkDrives</Text>
    </Keys>
  </CustomProfile>

Schlüssel

Die nachfolgende Tabelle listet alle möglichen Schlüssel für die Anzeige auf. Ist ein Wert für einen Schlüssel nicht verfügbar, dann wird die gesamte Zeile ausgeblendet.

Schlüssel Erläuterung
BytesReceivedPerSecond Eingehende Transferrate des Netzwerkadapters mit Min/Max-Werten
BytesSentPerSecond Ausgehende Transferrate des Netzwerkadapters mit Min/Max-Werten
ConnectionType Art der Internetverbindung: unbegrenzt oder begrenzt (bspw. Mobilfunk)
CPUUtilization Aktuelle Auslastung der CPU mit Min/Max-Werten
DefaultGateway Standard-Gateway
DHCPServers Liste der DHCP-Server
DNSServers Liste der DNS-Server
GPUName Bezeichnung der GPU (Graphik-Prozessor)
GPUMemory Dezidierte Speichergröße der GPU
MachineName Name des Rechners
IPAddressLocal Lokale IPv4-Adresse
IPSubnetMask Subnetzmaske für den Netzwerkadapter
IPv6AddressLinkLocal Link-lokale IPv6-Adresse
IPv6AddressLocal Lokale IPv6-Adresse
LocalDrives Liste der lokal angeschlossenen Laufwerke mit Füllgraden
MACAddress MAC-Adresse
NetworkDrives Liste der verbundenen Netzlaufwerke mit Füllgraden und Status
NetworkInterface Bezeichnung des Netzwerkadapters
OSBuild Build der Windows-Version
OSCodename Codename der Windows-Version
OSEdition Windows-Edition
OSVersion Windows-Version
PrimaryDNSSuffix Primärer DNS-Suffix
Processor Beschreibung des Prozessors
RAMAvailability Aktuell verfügbarer Speicher mit Min/Max-Werten
SystemType Adressbreite der CPU sowie des Betriebssystems
TotalPhysicalMemory Hauptspeicher
UserName Benutzername